Demo buchen

Kategorie: i:medtasim

Vertriebspartnerschaft mit Mefina Medical

TriCAT sagt „ja” zu pro-aktiver Vertriebspartnerschaft Die hoch-immersive Multi-User VR Trainingsumgebung i:medtasim von TriCAT wird ab sofort gemeinsam mit dem Branchenprofi Mefina Medical GmbH &

Pflegerisches VR-Training

Bamberger Akademien und TriCAT entwickeln zusammen pflegerisches Training in der virtuellen Realität (VR) Am Skills Lab der Bamberger Akademien für Gesundheits- und Pflegeberufe wird zukünftig mit VR trainiert. Nach einigen

Best Practice DRK Landesschule

i:medtasim® an Noftallsanitäterschulen – Ab sofort findet die hoch immersive Multi-user VR Lernumgebung i:medtasim® von TriCAT ihren Einsatz an den Notfallsanitäterschulen der DRK Landesschule Baden-Württemberg. Dort wird nun nicht

Markus Neuberger ist Gründungsmitglied

Geschäftsfeldleiter Medizin / Healthcare ist Gründungsmitglied der Sektion „Simulation & Teamtraining” des DBRD e.V. (Deutscher Berufsverband Rettungsdienst e.V.) Am 31.01.2020 wurde in der ASB Schule

Gesundheitsstandort Baden-Württemberg

Der Geschäftsbereich Medizin | Healthcare der TriCAT GmbH ist beteiligter Akteur im Forum Gesundheitsstandort Baden-Württemberg. Das Forum Gesundheitsstandort Baden-Württemberg zielt darauf ab, in einem strategischen

ViTAWiN

Bildnachweis: Prof. Dr.-Ing. Jonas Schild | Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Virtuell-augmentiertes Training für die Aus- und Weiterbildung in der interprofessionellen Notfallversorgung Das Forschungsprojekt ViTAWiN – Virtuell-augmentiertes Training

ViTAWiN Konsortialmeeting

Forschungsprojekt VR/AR in der beruflichen Bildung Am 15. und 16.10.2019 trafen sich TriCAT und die weiteren Konsortialpartner des Forschungsprojektes ViTAWiN an der Johanniter-Akademie in Hannover.

Entstehung i:medtasim

TriCAT entwickelte i:medtasim als Projektpartner des Programms Digitale Medien in der beruflichen Bildung (DIMEBB2) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie dem Europäischen Sozialfonds der

Notfallsanitäter trainieren in VR

Ein Insektenstich oder auch der Verzehr der falschen Leckerei kann zu einem lebensgefährlichen allergischen Schock führen. Schnelle und sachkundige Hilfe nach entsprechender Ausbildung ist zwingend