Erstellt am Freitag, 02. Februar 2018

Schweizerische Post VR

VR Arbeitssicherheitstraining bei der Schweizerischen Post

 

Arbeitssicherheitstraining mit VR- und Cardboard Brillen

Wir freuen uns, Ihnen das Projekt zum Arbeitssicherheitstraining für die Schweizerische Post vorzustellen. Die Anwendung reicht von der Mängelentdeckung und deren Behebung im realistisch nachgebildeten Lager bis hin zu Ereignissen im Verwaltungsgebäude. Die detailgetreue virtuelle Simulationsumgebung eines Postgebäudes inklusive Foyer spricht alle Sinne und Emotionen des Lerners an. Die Aufmerksamkeit wird auf die wichtigen Details gelenkt und somit situatives Lernen ermöglicht - ohne den Aufwand von physisch nachgestellten Lernszenarien betreiben zu müssen.

Durch die direkte Interaktion mit der Situation und der Umgebung lernt und trainiert der Anwender gefahrlos in den ausgewählten Szenarien richtig zu handeln. Am Ende des Trainings erhält der Lerner eine Auswertung und hat somit einen umfassenden Überblick über seinen Lernstand. Szenarien mit falsch gelösten Aufgaben bzw. nicht entdeckten Mängeln können im Anschluss neu durchlebt und gelöst werden.

Die Mitarbeiter der Schweizerischen Post werden von autonomen Agenten begleitet. Es kann zwischen einem geführten und einem freien Modus gewählt werden.

Als Besonderheit möchten wir die Anwendung auf unterschiedlichen Endgeräten sowie den Einsatz mit VR- und Cardoard-Brillen hervorheben.

 

Lesen Sie mehr Details in unserem Best Practice dazu.