Erstellt am Donnerstag, 15. Januar 2015

Learntec 2015

Lernen mit IT – 23. Internationale Fachmesse und Kongress

Die LEARNTEC ist die international Fachmesse + Kongress für Lernen mit IT, vom 27. Bis 29. Januar 2015 auf dem Messegelände in Karlsruhe.
Sie ist die wichtigste internationale Plattform für IT-gestütztes Lernen.

An unserem Stand in Halle 1, Stand F48 bieten wir die Gelegenheit, die virtuelle Welt live durch eine VR Brille zu betrachten und die sensorbasierte Gestiksteuerung kennenzulernen.

Vorträge während der Messe

Virtuelle 3D-Welten im Kontext von kompetenzorientierter Bildung
Donnerstag, 29.01.15 von 12:35 – 12:55 Uhr, Halle 1, Anwenderforum

Referent: Markus Herkersdorf

Kompetenzorientierte Bildung hat den Erwerb von umfassender Handlungsfähigkeit zum zentralen Ziel.
Dieser Anspruch reicht über die Vermittlung von Wissen und Fertigkeiten deutlich hinaus und stellt Bildungsverantwortliche vor neue Herausforderungen.
Einen vielversprechenden Lösungsansatz bieten interaktive virtuelle 3D-Welten als realitätsnahe und multipotente Umgebungen für den kostengünstigen, aufwandsarmen und geschützten Kompetenzerwerb. Praxisbeispiele zeigen hierzu Möglichkeiten und Grenzen auf.

Ein weiterer spannender Beitrag zu virtuellen Welten:

Gruppenarbeit in virtuellen Welten
Mittwoch, 28.01.2105 von 17:00 – 17:30 Uhr, Messe Konferenz Center

Referent: Prof. Dr. Carsten Lecon

Der Nutzen des Einsatzes von virtuellen 3D-Lernräumen im Training und der Simulation ist bereits erwiesen. Dieses Medium lässt sich aber auch als sinnvolle Ergänzung für die Zusammenarbeit von Arbeitsgruppen einsetzen. Im Gegensatz zu einer realen Präsenz oder zu Videokonferenzen kann die Arbeit in virtuellen 3D-Räumen bezgl. Qualität und Zeitaufwand u. U. effizienter gestaltet werden: Ideal gestaltbare Umgebung mit präsenzähnlicher Wahrnehmung ohne physische Limitierungen, multipler Medienzugriff, etc. Zudem sind die durchgeführten Handlungsabläufe für viele Teilnehmende (weltweit) gleichzeitig sichtbar, lassen sich aufzeichnen und aus beliebigen Perspektiven wiedergeben. Für die Auswertung lassen sich einige Daten automatisch erfassen, wie zum Beispiel die Bewegungsmuster oder die Aktivität von einzelnen Teilnehmenden.