Wie ist i:medtasim aufgebaut?

 

In der hoch-immersiven, raumfüllenden Simulation in einer Multi-User VR-Umgebung werden umfangreiche Einsatz-Szenarien für den Nutzer intensiv erfahr- und erlebbar gemacht (Immersion = Eintauchen).

 

  • Angezeigte medizinische Maßnahmen werden nachhaltig eingeübt und praktische Erfahrungen im Umgang mit Notfällen gesammelt.

  • Auszubildende stärken ihre fachlichen Kompetenzen sowie ihre sozialen und kommunikativen Fähigkeiten. Dadurch wird das Ziel einer umfassenden beruflichen Handlungskompetenz in Gesundheitsfachberufen erreicht.

  • Die virtuelle Simulationsumgebung ist als virtuelle Mehrbenutzer-Lernumgebung so entwickelt, dass sie die Aneignung ausgewählter beruflicher Handlungskompetenzen zur medizinischen Versorgung von Notfallpatienten im Rahmen der Teamarbeit ermöglicht.

 

 

 

Im Fokus stehen exploratives, problembasiertes und kollaboratives Lernen